Beleggeburten

 

 

Bei einer Beleggeburt ist es möglich, mit einer Beleghebamme Ihres Vertrauens, einen Belegvertrag abzuschliessen.

Dies bedeutet, dass die Hebamme Sie im Falle der Geburt im Krankenhaus, unabhängig vom Schichtdienst, durch die Phasen der Geburt begleitet.

 

 

Ihre gewählte Beleghebamme ( Elke oder Tanja) wird Sie während der Geburt,die ganze  Zeit betreuen!

 

Z. Zt. nicht im Angebot .

 

 

 

 

 

Die glücklichen Eltern Yvonne und Jochen mit Mika geb.15.09.2012 07.06 h 

 

 

 

 

 

Beleggeburten werden ebenfalls von den Krankenkassen übernommen.

 

Da nur ~6% der Schwangeren an ihrem errechneten Geburtstermin entbinden, leistet die Hebamme Rufbereitschaft, die sich von 14Tagen vor dem Termin bis auf 10 Tage danach erstreckt.

Für diesen Zeitraum fällt eine Bereitschaftspauschale an, die von Ihnen selbst zu übernehmen ist

 

Die Kosten für die Bereitschaftspauschale betragen : 600 Euro

 

Die meisten Krankenkassen erstatten 250 Euro der Bereitschaftspauschale !